Information und Gesundheitsaufklärung für die Bevölkerung

Tag des Sports des LSV am 3.9.2017 - Die LAG ist dabei!

Am 3. September 2017 sind wir beim Tag des Sports in Kiel mit dabei und bieten allen Vereinen und den Teilnehmern der Herz- und sonstigen Rehagruppen die Möglichkeit, sich bei uns zu informieren und beraten zu lassen.
Weitere Infos zum Tag des Sports gibt's inkl. Flyer und Veranstaltungsplan auf der Homepage des LSV [Link].

HerzAktivMonat Mai 2017: Vorträge und Bewegungsangebote in ganz Schleswig-Holstein

Gesund und fit in den Sommer: Mit geführten Wanderungen, Schnupperkursen, Radtouren und vielem mehr möchte die Landesarbeitsgemeinschaft Herz und Kreislauf e.V. (LAG) zusammen mit ihren Partnern Schleswig Holsteins Familien, Senioren und Berufstätige aus dem Alltagsstress holen und in Bewegung versetzen. Vorträge zu Gesundheitsthemen runden das Angebot ab.

Bewegung hat einen hohen Stellenwert in der Prävention und Rehabilitation von vielen schwerwiegenden Erkrankungen.  An erster Stelle stehen Herz-Kreislauf- und Krebserkrankungen. Auch Übergewicht als ein wesentlicher Risikofaktor für diese Erkrankungen lässt sich durch mehr Bewegung nachhaltig beeinflussen. So möchte die LAG auch in diesem Jahr wieder alle Schleswig-Holsteiner ermuntern, bei einem oder auch mehreren Veranstaltungen des Herz-Aktiv-Monats Mai reinzuschnuppern, die im ganzen Land angeboten werden.

In diesem Jahr reicht das bunte Angebot von Paddeln auf der Schwentine, Schnuppergolfen, Tai Chi, Ruderkursen, funktionelle Gymnastik bis hin zum Tag der offenen Tür in der Ostseeklinik in Schönberg. Außerdem viele Gymnastik und Sportangebote für die Generation 50+.

Das komplette Programm ist auf der Homepage der LAG www.herzintakt.net zu finden. Außerdem können die Veranstaltungen in der Geschäftsstelle der LAG unter der Tel. Nr. 04342-9034406 und bei den jeweiligen Anbietern erfragt werden. Interessierte können auch den Veranstaltungsflyer anfordern.
Folgende Vereine und Institutionen sind beim Herz-Aktiv-Monat mit dabei und gestalten ein vielfältiges Programm:  ADFC Kellinghusen, Aikido-Club-Lübeck e.V., AWO Bürgertreff Kiel-Nord, Elmshorner Ruderclub, Gettorfer Turnverein von 1889 e.V., Golf-Club Kitzeberg e.V., Interessengemeinschaft Wanderbares Schleswig-Holstein, Kieler Kanu Klub von 1921 e.V., Kieler Turnerbund Brunswik, Ostseeklinik Schönberg-Holm, PBC The Gamblers e.V., Seniorenanlaufstelle der Gemeinde Gettorf, Sport-Club Pinneberg, TSB Flensburg, TSV St. Margarethen, TuRa Meldorf und Verein Motopädagogik Bewegt durchs Leben e.V..

Das Programmheft zum HerzAktivMonat Mai 2017. Online gewinnen Sie hier einen Einblick:

(Blättern können Sie über das Klicken & Ziehen in den Ecken.)
-> zur Vollbildversion im neuen Fenster

Als PDF können Sie es ebenfalls herunterladen:

Anhänge:
DateiBeschreibungDateigröße
Diese Datei herunterladen (HerzAktivMonat2017.pdf)ProgrammheftHerzAktivMonat Mai 20172161 KB

Kieler Herz- und Schlaganfalltag, 29. Okt. 2016 - Wir sind dabei!

Der Schlaganfall-Ring lädt Interessierte zum ersten Kieler Herz- und Schlaganfalltag am 29. Oktober 2016 zwischen 10:00 und 17:00 Uhr ins Wissenschaftszentrum Kiel, Fraunhoferstraße 13, ein. Der Eintritt ist frei.

Kopf und Herz bilden eine Instanz, auf die man besser hören sollte. Das weiß jeder, der schon einmal vor einer schwierigen Entscheidung stand. In unzähligen Aussprüchen wie „sich ein Herz fassen“ oder „den Kopf nicht in den Sand stecken“ spiegelt sich ihre Bedeutung für Charaktereigenschaften wie Mut, Entscheidungsfreude, Offenheit und Emotionalität wider. Der Schlaganfall-Ring möchte sich dem Thema Kopf und Herz von der gesundheitlichen Seite nähern und über die zwei weitverbreiteten Erkrankungen Herzinfarkt und Schlaganfall informieren.

Vorbeizuschauen lohnt sich in jedem Fall. Über den ganzen Tag erwartet Sie ein umfangreiches Programm mit Vorträgen, Expertengesprächen, persönlichen Beratungen, Infoständen und verschiedenen Messaktionen. In drei aufeinander folgenden Vortragsblöcken erfahren Sie alles Wichtige zu Schlaganfall und Herzinfarkt. Zunächst informieren Sie die Experten in Block eins über die medizinischen Grundlagen zu den Erkrankungen. Erfahren Sie, wie Sie im Notfall richtig handeln. Anschließend wird es im zweiten Block um das Leben und den Alltag danach gehen. Welche Möglichkeiten der Rehabilitation gibt es und welche Ressourcen muss man mitbringen, um den Genesungsprozess positiv zu steuern? Wie finde ich trotz der Erkrankung meine Lebensqualität wieder? Der dritte und letzte Vortragszyklus befasst sich genauer mit der ambulanten Versorgung nach Schlaganfall und Herzinfarkt.

Nach den einzelnen Themenblöcken werden die Referenten im Expertentalk wichtige Fragen erörtern und Betroffenen zudem persönliche Fragen beantworten. Das Rahmenprogramm bilden die vielen Aussteller, die  den Besuchern mit Infoständen, Vorführungen und Messungen vor Ort zur Verfügung stehen.

Auch die Landesarbeitsgemeinschaft Herz und Kreislauf ist vor Ort und berät gerne zu verschiedenen Themen. Wir freuen uns aus Sie!

Veranstaltungsdetails:
Samstag, 29.10.2016
Wissenschaftszentrum Kiel
Fraunhoferstr. 13
24118 Kiel

– Eintritt frei –

Busanbindung:
Linie 91 Holtenau/Friedrichsort, Halt: Rankestraße
Linie 81 Botanischer Garten, Halt: Universität

Anhänge:
DateiBeschreibungDateigröße
Diese Datei herunterladen (Flyer_KHST_160906.pdf)ProgrammKieler Herz- und Schlaganfalltag2314 KB

Aktionsabend im Bad Oldesloe am 31. Mai 2016

Der Kreissportverband Stormarn führt am Dienstag, den 31. Mai 2016 um 19:00 Uhr einen Aktionsabend in Kooperation mit der Asklepiosklinik in Bad Oldesloe durch.

Thema: Gesund und fit in jedem Alter

  • Mit einem ärztlichen Vortrag zum Thema "Herzgesund"
  • einer kleinen Entspannungsübung (Körper- oder Fantasiereise)
  • mit der Möglichkeit, das Herzkatheter-Labor zu besichtigen

Anfragen und Anmeldung über den Kreissportverband Stormarn.

Anhänge:
DateiBeschreibungDateigröße
Diese Datei herunterladen (Fyer-Oldesloe.pdf)Programm 136 KB

Der Herz-Aktiv-Monat Mai 2016

Gesund und fit in jedem Alter: Mit geführten Wanderungen, Schnupperkursen, Radtouren und Nordic Walking Training möchten wir Schleswig Holsteins Familien, Senioren und Berufstätige aus dem Alltagsstress holen und in Bewegung versetzen.

Bewegung hat einen hohen Stellenwert in der Prävention und Rehabilitation von vielen schwerwiegenden Erkrankungen, an erster Stelle Herz-Kreislauf- und Krebserkrankungen. Auch Übergewicht als ein wesentlicher Risikofaktor für diese Erkrankungen lässt sich nur durch mehr Bewegung nachhaltig beeinflussen.

So möchten wir auch in diesem Jahr wieder alle Schleswig-Holsteiner ermuntern, bei einem oder auch mehreren Veranstaltungen des Herz-Aktiv-Monats Mai reinzuschnuppern, die im ganzen Land angeboten werden. Parallel werden einige Vorträge zu Gesundheitsthemen angeboten. Angebote und Termine werden auch mit einem Programmflyer veröffentlicht, siehe Anhang.

Anhänge:
DateiBeschreibungDateigröße
Diese Datei herunterladen (Programm2016.pdf)HerzAktivMonat 2016Programm4097 KB

Gesundheitstage im CITTI-PARK Kiel vom 18. bis 20. Februar 2016

Vom 18. bis 20. Februar finden Sie unser Team von der LAG auf der Gesundheitsmesse im CITTI-PARK in Kiel von 9-18 Uhr.
Wir beraten Sie zu unseren Herzgruppen und vielen weiteren Gesundheitsthemen. Außerdem stellen wir das diesjährige Vortragsprogramm unserer Selbshilfegruppe Herzkreislauf in Kiel und Umgebung vor.
Freitag und Samstag von 13 -18 Uhr können Sie sich bei uns kostenlos den Blutdruck messen lassen. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Der Herz-Aktiv-Monat Mai 2015 - Eine Bilanz

Der Herz-Aktiv-Monat Mai 2015

Unter dem Motto „Gesund und fit bis in hohe Alter“ wurde im Mai der Herz-Aktiv-Monat der Landesarbeitsgemeinschaft Herz und Kreislauf in Schleswig-Holstein e.V. (LAG) in ganz Schleswig Holstein angeboten.

Herz-Kreislauf-Erkrankungen bilden eine der häufigsten Ursachen für medizinische Behandlungen und sind seit Jahren eine der führenden Todesursache in Deutschland. Die Prävention von Herz- Kreislauf- Erkrankungen erfordert jedoch weniger Aufwand als häufig angenommen.

Im Rahmen des Herz-Aktiv-Monats Mai 2015 wurden deshalb von Vereinen, Verbänden und Institutionen über 50 Veranstaltungen zum Thema Herz und Kreislauf angeboten. Diese umfassten vielfältige Bewegungsangebote, wie geführte Wanderungen, Radtouren, Nordic Walking Touren und Schnupperstunden in Turngruppen. Aber auch Vorträge zum Thema „Fit und gesund bis ins hohe Alter“ schafften ein besseres Verständnis der Prävention und Behandlung von Herz-Kreislauferkrankungen

Insgesamt konnten 15 Veranstalter (Sana-Klinik Eutin, Kreissportverband Stormarn, Elmshorner MTV, Wanderbewegung Rendsburg, TSB Flensburg, Gettorfer Turnverein, Seniorenbeirat Gettorf, SV Großenbrode, Allgemeiner Deutscher Fahrradclub (ADFC) Kellinghusen, Spielvereinigung Friedrichsort, ADFC Landesverband, Lübecker Turnerschaft, Naturfreunde Neumünster, Interessengemeinschaft „Wanderbares Schleswig Holstein“ und TSC von 1960 e.V. Travemünde) mobilisiert werden. Sie ermöglichten damit 368 Teilnehmern sich zu informieren und durch aktives Mitmachen Freude an der regelmäßigen Bewegung zu entwickeln.

Ein gelungenes Beispiel ist das Notfalltraining in Flensburg, welches Kardiologe und stellvertretender Vorsitzender der LAG Horst Theede leitete.

Mehr als 130.000 Menschen in Deutschland sterben jährlich an einem plötzlichen Herztod. Durch richtiges Handeln bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes könnte diese Zahl deutlich vermindert werden. Aus diesem Grund wurden im Notfalltraining den Teilnehmern der Herzgruppe des TSB- Flensburg, aber auch interessierten Familienmitgliedern, lebensrettende Maßnahmen vermittelt und diese auch praktisch geübt.

Durch das aktive Durchführen der Herz-Druckmassage und der richtigen Beatmung an einer Übungspuppe, sowie das Erlernen der korrekten Anwendung des automatisierten externen Defibrillators (AED) wurde die Angst vor einem möglichen Ernstfall vermindert. Nach dem Training fühlen sich die Teilnehmer „ein gutes Stück sicherer und für den Notfall gewappnet“, bestätigt Margarita Winiecki, Übungsleiterin der Herzgruppe des TSB Flensburg.

Ein weiteres Angebot des TSB- Flensburg war eine Gesundheitswanderung entlang der Förde. Jung und Alt ließen sich nicht vom Regen abhalten und bewältigten, unter ärztlicher Betreuung durch Frau Dr. Riefflin, die gesamte Strecke von der Flensburger Hafenspitze bis zur Solitüde. Die anfänglichen Zweifel konnten bereits nach wenigen Kilometern aus der Welt geschaffen werden. „Der Kopf wurde frei, die Laune verbesserte sich, das Selbstvertrauen wuchs“ berichtet Margarita Winiecki. Alle haben die Strecke geschafft, waren stolz auf ihre eigene Leistung und freuen sich auf die nächste Wanderung im Rahmen des Herz-Aktiv-Monats.

Doch nicht nur in Flensburg sondern auch in anderen Teilen Schleswig-Holsteins wurde man aktiv. In Travemünde, trafen sich 45 motivierte Radler zu einer „Tour auf Travemündes historischen Spuren“. Vom Pöppendorfer Ringwall und Hünengrab ging es, nach kurzer Rast am Dümmersdorfer Ufer, zum Geschichtserlebnisplatz Roter Hahn. Dort wartete das Clubhaus Team bereits mit gegrillten Würstchen und erfrischenden Getränken, um den rundum gelungenen, sonnigen Tag ausklingen zu lassen.

 

Außerdem boten mehrere Kardiologen, im Rahmen des Herz-Aktiv-Monats, in Flensburg, Travemünde, Bargteheide, Eutin und Lübeck einen Vortrag zum Thema „Fit und gesund bis ins hohe Alter“ an. Hierbei ging es vorrangig darum, einen Gesamtüberblick über die positiven Auswirkungen von sportlicher Aktivität auf die Gesundheit zu vermitteln. In Bezug auf das Herzkreislaufsystem lässt sich durch Bewegung zum Beispiel die Verbesserung der Herzfunktionen, ein Schutz vor Arteriosklerose und die Senkung des Blutdrucks erzielen. Auch die Vorteile von Aktivität für den Stoffwechsel, den Bewegungsapparat und die Atmung wurden aufgegriffen. Zuletzt wurde auf psychosoziale Auswirkungen von Bewegung, wie beispielsweise die Steigerung des Selbstwertgefühls und die Förderung sozialer Kontakte, eingegangen. Schon Prof. Hollmann (Sporthochschule Köln) stellte 1998 fest: „Gäbe es ein Medikament, welches die Wirkung körperlicher Aktivität hätte, jedermann würde diese Wundertablette wohl regelmäßig einnehmen“. In diesem Sinne lässt sich aus dem Vortrag schlussfolgern, dass jeder beginnen sollte das „Wundermittel Bewegung“ zu nutzen und so die Gesundheit und Lebensfreunde zu erhalten oder sogar zu steigern. Der Herz-Aktiv-Monat bot dafür einen vielversprechenden Start.

Die geschilderten Angebote bilden nur einen kleinen Ausschnitt der Veranstaltungen des Herz-Aktiv-Monats. Natürlich wurden noch andere  erfolgreich durchgeführt. Es waren jedoch nicht alle Gruppen so wetterfest, wie die Herzgruppe des TSB-Flensburg, sodass einige Veranstaltungen im Freien aufgrund des nassen Maiwetters abgesagt werden mussten.

Wir danken auch besonders unseren Förderern, die diesen Monat mit möglich machen:

  • Ministerium für Soziales, Gesundheit, Wissenschaft und Gleichstellung des Landes Schleswig-Holsteins
  • Deutsche Rentenversicherung Nord
  • AOK NordWest
  • BARMER GEK
  • BKK Landesverband Nordwest
  • DAK
  • Techniker Krankenkasse

Um auch im nächsten Jahr ein spannendes und vielfältiges Angebot gewährleisten zu können, rufen wir noch einmal alle Vereine, Verbände und Institutionen auf, sich am Herz-Aktiv-Monat-Mai zu beteiligen. Wir wollen 2016 noch mehr Menschen für sportliche Aktivität begeistern und damit zu einer Verbesserung der Gesundheit und des Wohlbefindens in ganz Schleswig- Holstein beitragen. Nähere Informationen folgen per Rundschreiben. Informationen erteilt auch die Geschäftsstelle unter 0431-5303136.

Erlebnisbericht TSV–Fahrradtour am HerzAktivTag Schleswig-Holstein 17. Mai 2014

Mit dem Herz-Aktiv-Tag wies die Landesarbeitsgemeinschaft Herz und Kreislauf in Schleswig-Holstein e.V. mit einer Reihe von Angeboten auf die Bedeutung und die Möglichkeiten für eine bewegungsorientierte Lebensweise hin. Beteiligt waren Reha-Kliniken, Verbände und Vereine, so auch der TSV Travemünde e.V. Motto: Leben ist Bewegung! Wer diesen Grundsatz beherzigt, erhält, verbessert und stabilisiert seine körperliche Fitness und sein psychisches Wohlbefinden.
Das können die ca. 30 Teilnehmer der Radtour im Alter zwischen 48 und 77 Jahren bestätigen, die sich um 11:00 Uhr gut gelaunt und unternehmungslustig vor dem TSV Clubhaus eingefunden hatten, um gemeinsam eine Fahrradtour um den Hemmelsdorfer See zu machen. Dass der TSV beste Beziehungen zu Petrus hat, zeigte sich am strahlenden Sonnenschein, blauen Himmel und frühsommerlichen Temperaturen.
Andrea und Beate erwarteten uns bereits am Stehtisch vor dem Clubhaus, wo wir uns in die Teilnehmerliste eintrugen und TSV-Wimpel entgegennahmen, die wir am Gepäckträger unserer Fahrräder befestigten. Dann ging es los. Beate fuhr an der Spitze, Andrea etwa in der Mitte und Rainer und Klaus achteten als Schlusslicht darauf, dass niemand den Anschluss verlor oder gar verloren gehen konnte. Immerhin zieht sich eine Radlergruppe von ca. 30 Fahrern ganz schön in die Länge!
Die Strecke verlief durch landschaftlich schönes Gelände, vorbei an gelb blühenden Rapsfeldern, an Bauernhöfen, Pferdekoppeln und kleinen Biotopen. Wir hatten große Freude an allem, was wir sahen. Nach Warnsdorf erreichten wir Häven, wo wir an der „Räuberkuhle“ einen ersten Halt machten. Andrea erklärte uns sachkundig, dass es sich dabei um die Reste einer mittelalterlichen Turmhügelburg handelt. Sichtbar sind der ehemalige Turmhügel mit einigen Findlingen – ehemaligen Fundamentsteinen – und ein Graben. Diese Turmhügelburg („Motte“) wurde 1255 erstmals urkundlich erwähnt („Gosevelde“). Sie gehörte den Raubrittern von Buchwaldt, die die Landstraßen gefährdeten und Dörfer wie Ivendorf ausraubten. Das war Heimatkunde auf der Fahrradtour, eine ideale Kombination, wie wir fanden.
Weiter ging es durch die idyllische Aalbek-Niederung zum Hermann-Löns-Turm, dessen 70 Holzstufen wir leichtfüßig erklommen. Auf der Aussichtsplattform wurden wir mit einem herrlichen Rundblick über den Hemmelsdorfer See, die ihn umgebenden Wälder und Felder belohnt. Am Horizont sahen wir zwei der sieben Türme von Lübeck.
Nach kurzer Rast ging es weiter nach Hemmelsdorf und weiter bis Offendorf. Dort war eine große Rast am Seeufer geplant. Am Freibad fand gerade die Saisoneröffnung mit dem Bürgermeister, den Mitgliedern der DLRG und der Feuerwehr statt. Auf der Suche nach einem WC betraten wir das Gelände, schauten uns um und wurden freundlich zum Verweilen eingeladen. An großen festinstallierten Holztischen und Sitzplätzen machten wir unser Picknick und hatten viel Freude auf der Terrasse des Freibades mit Blick über den See. Ja, der TSV ist überall in der Nachbarschaft gern gesehen und willkommen!
Die Heimfahrt verlief über Kreuzkamp und Ivendorf zum Panoramahügel vor dem Skandinavienkai, von dem aus wir den herrlichen Blick über Travemünde genossen. Gerade an diesem Tag hatte auch das Kreuzfahrtschiff „Deutschland“ in Travemünde festgemacht und bot einen imposanten Anblick.
Kurze Zeit später erreichten wir das Sportgelände an der Rugwisch. Bilanz – 26 km zurückgelegte Fahrstrecke, keine Ausfälle! Auf der Terrasse des Clubhauses erfrischten wir uns mit kühlen Getränken und aßen Grillwürstchen.
Zum Schluss gab es noch eine Überraschung: Rainer zeigte uns die fast fertige neue TSV – Sporthalle von innen! Wir waren begeistert! Mehr wird nicht verraten. Bald ist Einweihung, da könnt Ihr sie selber besichtigen.
Das war ein wunderschöner, rundherum gelungener Aktionstag! Danke, Andrea, Beate, Rainer und Klaus für Eure gut durchdachte Planung und Leitung!

Dr. Bärbel Baum

 

Impressionen: HerzAktivTag in Schleswig-Holstein

View the embedded image gallery online at:
http://herzintakt.net/index.php/projekte/messen#sigFreeIddb43ee9c81

HerzAktivTag am 17.05.2014

Am Samstag den 17. Mai ist es wieder soweit: der Herz-Aktiv-Tag 2014 der Landesarbeitsgemeinschaft Herz und Kreislauf in Schleswig-Holstein e.V. (LAG)
möchte mit einer Reihe von Angeboten auf die Bedeutung und die Möglichkeiten für eine bewegungsorientierte Lebensweise hinweisen.
In Zusammenarbeit mit engagierten Partnern werden landesweit Wanderungen, Fahrradtouren und Nordic Walking angeboten.
Nach dem Motto -Appetit kommt beim Essen- sind die Angebote so moderat gestaltet und von erfahrenen Tourenführern geleitet, dass auch Ungeübte jeden Alters diese „Appetithäppchen“ genießen können.

Dass Gesundheit kein immerwährender Zustand, sondern ein fortlaufender Prozess ist, der durch den persönlichen Lebensstil durchaus positiv oder auch negativ zu beeinflussen ist, hat wohl jeder schon einmal erfahren.
Der griechische Arzt Galen von Pergamon sprach bereits vor fast 2.000 Jahren von „Gesundheit, als stets neu zu findendes Gleichgewicht, das sich nicht von selbst einstellt“.
Nun spielt Bewegung für die Gesundheit eine außerordentlich bedeutsame Rolle. War noch vor fünfzig Jahren Bewegung in jeder Form Bestandteil unseres Alltags, so ist sie heute zu einer von vielen Möglichkeiten der Freizeitbewältigung mutiert und steht in Konkurrenz zu zahlreichen bewegungsarmen Trends einer stetig wachsenden Freizeitindustrie.  
Die Mehrzahl der bundesdeutschen Bürger bewegt sich nur noch 2.000-3.000 Schritte pro Tag, Tendenz abnehmend, was sich eindrucksvoll in der Statistik widerspiegelt – fast 60 % aller Deutschen sind zu dick!
Zahlreiche wissenschaftliche Studien haben den positiven Effekt von regelmäßiger Bewegung auf die körperliche Fitness/Gesundheit seit langem nachgewiesen. Auch die positiven Auswirkungen auf das psychische Wohlbefinden sind bekannt. Nachgewiesen wurde auch, dass sportliche Spät- oder Wiedereinsteiger genauso von regelmäßiger Bewegung profitieren wie Lebenszeitsportler. Verstärkt werden die positiven Aspekte außerdem, wenn die Bewegung als Gruppenaktivität durchgeführt wird.
Bewegung dient der Gesunderhaltung, wird aber auch zunehmend als Heilmittel mit positiven Auswirkungen bei vielen Erkrankungen eingesetzt: u.a. Rückenschmerzen, Schlafstörungen, Zuckerkrankheit (Diabetes), Herzerkrankungen, Brust- und Darmkrebs, Arthritis, depressive Verstimmungen und Alzheimer. Oftmals ist sogar die Wirkung von Medikamenten oder anderen Behandlungsmethoden den Effekten von Bewegung unterlegen.

Was aber nützt die noch so schlaue Theorie? Probieren geht über studieren!
Durch ausprobieren erfährt – ergeht man am besten, ob etwas gut tut und welche Bewegungsform dem persönlichen Temperament entgegenkommt.
Die Möglichkeiten in Schleswig-Holstein sind dafür nicht nur ideal sondern auch sehr vielfältig. Ob aktiv und unternehmenslustig, Erholung vom Alltag, wohltuende Entspannung, stimmungsvolle Naturerlebnisse, in den wunderschönen Landschaften zwischen den Meeren sind zu allen Jahreszeiten viele Erlebnisse denkbar.
Der Herz-Aktiv-Tag 2014 will deshalb die bestehenden Angebote publik machen, Ängste abbauen und zum Mitmachen auffordern.
Eine Übersicht der regionalen Angebote ist auf der Homepage der LAG Herz und Kreislauf www.herzintakt.net zu finden.
Außerdem können die Veranstaltungen in der Geschäftsstelle der LAG unter der
Tel. Nr. 0431 / 53 03 136 und bei den jeweiligen Anbietern erfragt werden.
Zusätzlich werden die Termine zeitnah in der örtlichen Presse veröffentlicht.

Leben ist Bewegung! Wer diesen Grundsatz beherzigt, erhält, verbessert und stabilisiert seine körperliche Fitness und sein psychisches Wohlbefinden

Beteiligt sind u.a. der Allgemeine Deutsche Fahrrad Club SH, die Interessengemeinschaft Wanderbares Schleswig-Holstein, der Naturfreunde Verband SH, der Deutsche Alpenverein SH, Wanderbewegung Rendsburg e.V., OLDIFIT Schönberg sowie Gettorfer Turnverein, Turn- und Schwimmverein Schleswig, SV Adelby, TuRa Meldorf, SV Großenbrode, TSV Travemünde, TSB Flensburg und die DRK Nordsee-Reha-Klinik St. Peter-Ording.

So war der Herz-Aktiv-Tag am 25.05.2013

Fotos finden Sie hier mit einem Klick...

Der Offene Kanal Kiel überträgt die Aufnahmen vom Herz-Aktiv-Tag an folgenden Terminen:

17.6. 15:00 Uhr                                     gesamte Veranstaltung
19.6. 17:05 Uhr                                     gesamte Veranstaltung
01.7. 15:30 Uhr                                     gesamte Veranstaltung
06.7. 17:30 Uhr und 18.7. 18:00 Uhr     Heigeln
02.7. 18:00 Uhr und 14.7. 18:40 Uhr     Vortrag Bluthochdruck
04.7. 18:30 Uhr und 16.7. 17:00 Uhr     "Herz lass Dich verwöhnen"

Wer den Sender im Fernsehen nicht empfangen kann, kann unter www.okkiel.de die aktuelle Sendung im Live-Stream sehen.

 

Am 25.05.2013 von 11:00 bis 16:00 Uhr, war die Ostseeklinik Schönberg-Holm Gastgeber für den Herz-Aktiv-Tag 2013.

Schleswig-Holsteiner und Urlauber dürfen sich angesprochen fühlen, unter der Schirmherrschaft von Kristin Alheit, Ministerin für Soziales, Gesundheit, Familie und Gleichstellung in Schleswig-Holstein, einen bewegten und erlebnisreichen Tag an der Ostsee zu erleben.

Unter dem Motto „Herz lass dich verwöhnen!“ findet am 25. Mai der diesjährige Herz-Aktiv-Tag der Landesarbeitsgemeinschaft Herz und Kreislauf in Schleswig-Holstein e.V. (LAG) statt.
 Sprichwörtlich „fünf vor zwölf“ startet der „ Herzlauf“ über ca. 3 km durch die Salzwiesen in Richtung Ostsee. Ob Walking, Nordic-Walking oder Laufen, jeder Teilnehmer bestimmt sein Tempo selbst. Laufanfänger werden von erfahrenen Übungsleitern der LAG betreut. Die Teilnahme an dem Lauf durch die wunderschönen Salzwiesen bis zum Strand wird auch für Menschen mit Risikofaktoren wie z.B. Übergewicht, Bluthochdruck und Diabetes empfohlen.

In der Ostseeklinik erwartet den Besucher dann ein interessantes Programm. Unter anderem das Angebot der Klinik, mittels Echokardiographie einen Blick auf sein Herz zu bekommen: "Sieh dein Herz schlagen" (die Teilnehmerzahl ist begrenzt und nur auf Anmeldung möglich).
Der Chefarzt der kardiologischen Abteilung, Herr Dr. med. Burkhard von Westernhagen wird um 13.00 Uhr über das Volksleiden Bluthochdruck aufklären. Verschiedene Schnupperkurse wie z.B. Heigln (Gymnastik mit Schwung), Qigong, Nordic-Walking, Yoga und ein Barfußparcours werden angeboten. Für die Teilnahme an den Kursen und Messungen wird eine geringe Gebühr (3 €) erhoben. Die persönlichen Werte werden auf einer Teilnahmekarte dokumentiert.

Diverse Aussteller, Infostände und ortsansässige Unternehmen der Gesundheitsbranche bieten Vorsorgeberatungen und Gesundheitsmessungen an, wie Sehtest, Höraltertest, Blutdruckmessung und Blutzuckermessung. Die Ärztekammer Schleswig - Holstein tritt für das Gesundheitsziel "Verringerung der koronaren Herzerkrankung" ein und bietet einen KHK-Risikotest an. Mit einer kleinen Belohnung in Form von „Herz-Brötchen“, gespendet von der Bäckerei Glüsing, werden die Besucher zusätzlich verwöhnt. Es besteht das Angebot sich über verschiedene Modelle von Elektrorädern zu informieren und sich auch das ein oder andere Elektrofahrrad vor Ort anzusehen. Die Tourismuszentrale Schönberg informiert über die vielfältigen Freizeitmöglichkeiten der Region. Für passionierte Wanderer bietet die Interessengemeinschaft Wanderbares Schleswig-Holstein eine Wanderung durch die Probstei über 4 bis 5 Stunden an, Start ist vor der Ostseeklinik um 9:40 Uhr. Das Café in der Ostseeklinik Schönberg-Holm bietet die Möglichkeit, diesen Tag gemütlich ausklingen zu lassen.

Anhänge:
DateiBeschreibungDateigröße
Diese Datei herunterladen (HerzAktivTagFlyerAnsicht.pdf)HerzAktivTag 2013Veranstaltungsflyer5279 KB

LAG / herzintakt als Video oder im Fernsehen

Der Vortrag "Herzinfarkt: Vitamine, Ernährung, Alkohol, was schützt, was schadet uns wirklich?" von Prof. Hoberg anlässlich der Gesundheitstage im CITTI-PARK Kiel, wurde am Mi., 2. Mai 2012 und Sa., 5. Mai 2012 jeweils um 15.00 Uhr im Offenen Kanal Kiel ausgestrahlt. Wer es verpasst hat, kann sich den Beitrag in drei Videoteilen (auf Vimeo) anschauen: