Gesundheitstage & -messen

Erlebnisbericht TSV–Fahrradtour am HerzAktivTag Schleswig-Holstein 17. Mai 2014

Mit dem Herz-Aktiv-Tag wies die Landesarbeitsgemeinschaft Herz und Kreislauf in Schleswig-Holstein e.V. mit einer Reihe von Angeboten auf die Bedeutung und die Möglichkeiten für eine bewegungsorientierte Lebensweise hin. Beteiligt waren Reha-Kliniken, Verbände und Vereine, so auch der TSV Travemünde e.V. Motto: Leben ist Bewegung! Wer diesen Grundsatz beherzigt, erhält, verbessert und stabilisiert seine körperliche Fitness und sein psychisches Wohlbefinden.
Das können die ca. 30 Teilnehmer der Radtour im Alter zwischen 48 und 77 Jahren bestätigen, die sich um 11:00 Uhr gut gelaunt und unternehmungslustig vor dem TSV Clubhaus eingefunden hatten, um gemeinsam eine Fahrradtour um den Hemmelsdorfer See zu machen. Dass der TSV beste Beziehungen zu Petrus hat, zeigte sich am strahlenden Sonnenschein, blauen Himmel und frühsommerlichen Temperaturen.
Andrea und Beate erwarteten uns bereits am Stehtisch vor dem Clubhaus, wo wir uns in die Teilnehmerliste eintrugen und TSV-Wimpel entgegennahmen, die wir am Gepäckträger unserer Fahrräder befestigten. Dann ging es los. Beate fuhr an der Spitze, Andrea etwa in der Mitte und Rainer und Klaus achteten als Schlusslicht darauf, dass niemand den Anschluss verlor oder gar verloren gehen konnte. Immerhin zieht sich eine Radlergruppe von ca. 30 Fahrern ganz schön in die Länge!
Die Strecke verlief durch landschaftlich schönes Gelände, vorbei an gelb blühenden Rapsfeldern, an Bauernhöfen, Pferdekoppeln und kleinen Biotopen. Wir hatten große Freude an allem, was wir sahen. Nach Warnsdorf erreichten wir Häven, wo wir an der „Räuberkuhle“ einen ersten Halt machten. Andrea erklärte uns sachkundig, dass es sich dabei um die Reste einer mittelalterlichen Turmhügelburg handelt. Sichtbar sind der ehemalige Turmhügel mit einigen Findlingen – ehemaligen Fundamentsteinen – und ein Graben. Diese Turmhügelburg („Motte“) wurde 1255 erstmals urkundlich erwähnt („Gosevelde“). Sie gehörte den Raubrittern von Buchwaldt, die die Landstraßen gefährdeten und Dörfer wie Ivendorf ausraubten. Das war Heimatkunde auf der Fahrradtour, eine ideale Kombination, wie wir fanden.
Weiter ging es durch die idyllische Aalbek-Niederung zum Hermann-Löns-Turm, dessen 70 Holzstufen wir leichtfüßig erklommen. Auf der Aussichtsplattform wurden wir mit einem herrlichen Rundblick über den Hemmelsdorfer See, die ihn umgebenden Wälder und Felder belohnt. Am Horizont sahen wir zwei der sieben Türme von Lübeck.
Nach kurzer Rast ging es weiter nach Hemmelsdorf und weiter bis Offendorf. Dort war eine große Rast am Seeufer geplant. Am Freibad fand gerade die Saisoneröffnung mit dem Bürgermeister, den Mitgliedern der DLRG und der Feuerwehr statt. Auf der Suche nach einem WC betraten wir das Gelände, schauten uns um und wurden freundlich zum Verweilen eingeladen. An großen festinstallierten Holztischen und Sitzplätzen machten wir unser Picknick und hatten viel Freude auf der Terrasse des Freibades mit Blick über den See. Ja, der TSV ist überall in der Nachbarschaft gern gesehen und willkommen!
Die Heimfahrt verlief über Kreuzkamp und Ivendorf zum Panoramahügel vor dem Skandinavienkai, von dem aus wir den herrlichen Blick über Travemünde genossen. Gerade an diesem Tag hatte auch das Kreuzfahrtschiff „Deutschland“ in Travemünde festgemacht und bot einen imposanten Anblick.
Kurze Zeit später erreichten wir das Sportgelände an der Rugwisch. Bilanz – 26 km zurückgelegte Fahrstrecke, keine Ausfälle! Auf der Terrasse des Clubhauses erfrischten wir uns mit kühlen Getränken und aßen Grillwürstchen.
Zum Schluss gab es noch eine Überraschung: Rainer zeigte uns die fast fertige neue TSV – Sporthalle von innen! Wir waren begeistert! Mehr wird nicht verraten. Bald ist Einweihung, da könnt Ihr sie selber besichtigen.
Das war ein wunderschöner, rundherum gelungener Aktionstag! Danke, Andrea, Beate, Rainer und Klaus für Eure gut durchdachte Planung und Leitung!

Dr. Bärbel Baum

 

Impressionen: HerzAktivTag in Schleswig-Holstein